Lammfrikassee mit Bohnen und Bandnudeln

 


Beschreibung:
LaBio-Zutat: Staudenbohnenkraut

Lammfrikassee mit Bohnen und Bandnudeln

Lammschulter in gulaschgroße Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butterschmalz in einem großen Bräter erhitzen, Fleischwürfel, Schalotten und Knoblauch darin ohne Farbe anbraten. Mehl darüber stäuben und unterrühren.
Mit Weißwein ablöschen, Lammfond und Sahne dazu gießen. Rosmarinzweige  dazugeben und die Hitze reduzieren.
Das Fleisch zugedeckt 2-2 ½ Stunden bei milder Hitze schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die weißen Bohnenkerne in reichlich Wasser 30 Minuten weichgaren. Saubohnenkerne aus den Schoten brechen, die Bohnenhaut entfernen und die Kerne 5-8 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren.

Rosmarin aus dem Frikassee entfernen. Das Fleisch herausheben und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, 5 Minuten einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch, Saubohnen und weiße Bohnenkerne wieder in die Sauce geben und erwärmen. Bohnenkrautblättchen abzupfen und über das Frikassee streuen.
Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, abgießen und mit dem Frikassee servieren.


Zutaten:
Für 4 Portionen: 1 kg Lammschulter, 4 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 2 El Butterschmalz
50 g Mehl, 150 ml Weißwein, 600 ml Lammfond (Glas), 200 ml Schlagsahne
2 Zweige Rosmarin, 50 g getrocknete weiße Bohnenkerne (über Nacht eingeweicht)
50 g Saubohnenkerne, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 6 Stiele LaBio Staudenbohnenkraut, 250 g Bandnudeln
by Johann Lafer

< zurück

> Hier Ihre Erfahrung zu "Lammfrikassee mit Bohnen und Bandnudeln" ins Forum schreiben.